Wie wir Organisatoren unser 17. Finnenbahn-Meeting 2010 erlebten

Mehr gute Freunde als Teufel im Detail

Wenn eine bevorstehende Laufsportveranstaltung 16 Jahre lang mit kaum verändertem Organisationsteam gelaufen ist, dann liegt eigentlich der Gedanke nahe: „ Naja, das hat so lange geklappt; es wird natürlich auch in diesem Jahr wieder gut über die Bühne gehen.“. Theoretisch ist das richtig, denn schließlich sind alle gut eingearbeitet und verstehen ihr Handwerk zur Genüge. Aber dennoch kommt es immer wieder vor, dass gerade routinierte Organisationsteams durch die Kettenreaktion nur eines Fehlers eine Veranstaltung in die Schieflage bringen. Die Teilnehmer gehen dann murrend nach Hause, und der motivationstötende Satz liegt in der Luft: „Die haben das wohl nicht mehr nötig, sich für uns noch anzustrengen“.

Weiterlesen: Wie wir Organisatoren unser 17. Finnenbahn-Meeting 2010 erlebten

Der Wettkampf im Rückblick

 

Der Rennverlauf

Startrunde

Christoph Lohse („Pink Bad Cats“)  und Christian Königsstein („F5 unter Dauerbeschuss“) gewinnen die Startrunde. Es folgt Sören Riechers („Gaga Deluxe“). Jan Fitschen („Pink Bad Cats“) läuft im Anschluss den zweiten Kilometer in 2:50 min und baut die Führung zunächst aus.

 

Weiterlesen: Der Wettkampf im Rückblick