Neue Mulchauflage auf der Finnenbahn

Keine Schlammschlacht mehr!

Eine schrittdämpfende und gleichzeitig wetterfeste Auflage sind die wichtigste Eigenschaften einer fachgerechte gebauten Finnenbahn

Die Teilnehmer/innen  des Finnenbahn-Meetings 2017 werden sicherlich noch mit kribbeligem Gefühl in der Magengrube an die vorjährige Schlammschlacht auf völlig aufgeweichter Bahn zurückdenken. Alte Finnenbahn-Hasen  dürften vielleicht die kritische Frage gestellt haben, wie es nach 23 Austragungsjahren dieses beliebten Staffel-Events zu solch extrem schlechter Belaufbarkeit der Finnenbahn kommen konnte. Hierzu ein offenes Wort:

Als wir zu Beginn der neunziger Jahre unsere Kommune von vom gesundheitssportlichen Nutzen einer Finnenbahn überzeugten u nd sehr bald die Entscheidung zu einer solchen 1000m langen Sportanlage fiel, überließen wir-  was den fachtgerechte Bau der Rundbahn betrifft– nichts dem Zufall. Wir nahmen mit dem Institut für Sporstättenbau in Magglingen/Schweiz, das damals eine europaweite Vorreiterstellung  i.S. Finnenbahnbau innehatte, Kontakt auf und wurden bestens beraten. Unser örtliche Gartenbauer Jürgenliemke setzte die Vorgaben des Schweizer Fachinstitutes gekonnt um und so bekamen wir eine nach dem aktuellsten Stand gebaute Finnenbahn, auf der wir schon  kurze Zeit nach der Eröffnung, am 12.10.94  das erste Finnenbahn-Meeting starteten.

Weiterlesen: Neue Mulchauflage auf der Finnenbahn

Finnenbahn-Meeting 2017

Ergebnisse, Transograf und Rundenzeiten online!

Wir gratulieren den Siegerteams:

"Metermacher" mit Jost Gößling, Adam Janicki und Stanly Kogei und

"wir sind dran" mit Nina Schüler, Nele Weike und Lea Weikeund,

dem Juniorsiegern "Residenz Runners" mit Henrike Bohne, Oda Brökling und Finja Berenbrinker

und allen die mit ihrem Team den heftigen Regen und die tiefe Finnenbahn besiegt haben. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Eure Veranstaltergemeinschaft aus

ASG Teutoburger Wald und Laufspass Sende

Ergebnisse Bilder
Transograf Rundenzeiten

 

Interessante Favoritensituation beim 23. Finnenbahn-Meeting

 Hochspannung ist vorprogrammiert

Wenn am Samstagabend, um 18,30 Uhr, der Startschuss zum 23. Finnenbahn-Meeting kracht und die Läufer unter dem traditionellen Trompetensolo des Bürgermeisters „zur Attacke“ auf die Finnenbahn stürmen, dann dürfte bereits in der ersten der 25 zu erwartenden Finnenbahnrunden eine knisternde Spannung über dem Starterfeld liegen. Wer wird an die Spitze stürmen? Wer wird in diesem Jahr das traditionelle Meeting gewinnen? Zwar finden sich in den bisher 53 gemeldeten Teams eine ganze Reihe hochkarätiger Läufer, aber wer von ihnen wird durch die beste Teamtaktik und eine optimale Renneinteilung seine Mannschaft als erste über die Ziellinie bringen ?

Weiterlesen: Interessante Favoritensituation beim 23. Finnenbahn-Meeting