2. Austragung der Holter Meile

Beide Favoriten setzten sich durch

Auf ein kleines aber feines Abendsportfest im Ölbachstadion können die Veranstalter Laufspaß Sende und ASG Teutoburger Wald zurückblicken. Die zweite Austragung der Holter Meile zeigte eine gute Mischung aus Breiten- wie auch Leistungssport. Erstmals waren Schülerläufer am Start, erstmals zeigten sich die heimischen Läuferinnen mit mehreren Leistungsträgerinnen auf der Kunststoffbahn, und erstmals wurde in der Männerkonkurrenz die Meile unter 5 Minuten gelaufen.
Bei den jungen Nachwuchsläufern präsentierte sich vor allem der Sender Tom Bens, als er dem Feld gleich vom Start weg weit enteilte und die Meile souverän in 6:03min gewann.. Ähnlich deutlich siegte auch Vorjahresgewinnerin Linda Wendt vom Laufspaß SW Sende die beiden Läufe in der Damenkonkurrenz sicher für sich entschied, wobei sie an einer Zeit von unter sechs Minuten mit 6:01 min nur knapp vorbeischrammte. Auch Julia Unruh als Zweite und die überraschend starke Holterin Isabelle Weygand, die für das Tri Team GTV Gütersloh startet, zeigten richtig starke Leistungen.

Zu einem Wimpernschlagfinale kam es bei den Männern, wo sich Vorjahrssieger Tobias Kosellek vom Laufspaß und der Paderborner Kay Schmalstieg ein spannendes Rennen lieferten.- Bei bestimmten gleich vom Start weg das Tempo und lagen bald mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz. Zu Beginn der letzten Runde trat der erfahrene Mittelstreckler Schmalstieg energisch an und hatte sehr schnell eine respektable Lücke zwischen sich und Kosellek gerissen. Doch Thomas Kossellek steckte nicht auf. Langsam schob er sich wieder an den bereits enteilt scheinenden Kay Schmalstieg heran und konnte in auf der Zielgeraden durch einen großartigen Spurt in 4:56.1min um knappe sechs Zehntelsekunden bezwingen. Ähnlich furios wie Kosellek spurtete der Liemker Triathleth David Smyreck um den dritten Platz, den er letztlich in guten 5:08 min sicher an sich riss.

Abschließend konnte ASG- Vorsitzender Claus Mikus bei der Siegerehrung an alle Finalisten Ehrenurkunden mit allgemein erfreulichen Laufzeiten übergeben. Auch über den reibungslosen den Ablauf der Wettkämpfe zeigten sich die Organisatoren vom Laufspass und der ASG durchaus zufrieden. Die Holter Meile soll zum festen Bestandteil im heimischen Wettkampfkalender werden. Zukünftig will man dort noch mehr die Schülerläufer einbinden, für die eine halbe Meile ( 804,5 m) in Überlegung gezogen wird.

Ergebnisse

Weiterlesen: 2. Austragung der Holter Meile